Verwendung von CrypTool im Modul Grundlagen der Kryptographie 1

Verschlüsselung mit der Caesar- und Vigenere Chiffre and Analyse der Chiffrate

In diesem Video wird der folgende Text deutscher Sprache mit mit der Caesar- und Vigenere Verschlüsselung verschlüsselt. Das Passwort erhalten Sie auf Anfrage.

Klartext:

Kryp­to­gra­phi­sche Pro­to­kol­le bil­den die Grund­la­ge vie­ler Si­cher­heits­lö­sun­gen, vom be­kann­tes­ten In­ter­netstan­dard SSL bis hin zum Broad­cast En­cryp­ti­on-Ver­fah­ren für Blue Ray Disks. Ziel ist es, die Si­cher­heit eines Pro­to­kolls in einem for­ma­len Mo­dell zu be­wei­sen, das weit­ge­hend der Rea­li­tät ent­spricht. Be­son­de­re Her­aus­for­de­run­gen stel­len hier­zu Pro­to­kol­le mit min­des­tens drei Teil­neh­mern (z.B. Grup­pen­schlüs­sel­ver­ein­ba­rung), da hier ver­schie­dens­te Im­ple­men­tie­rungs­as­pek­te mo­del­liert wer­den müs­sen: par­al­le­le Aus­füh­rung meh­re­re Pro­zes­se/Thre­ads, die auf das glei­che Schlüs­sel­ma­te­ri­al zu­grei­fen, un­ter­schied­li­che Zu­sam­men­set­zung der Grup­pen in den ein­zel­nen Pro­zes­sen, und nicht ver­trau­ens­wür­di­ge Teil­neh­mer.

Geheimtext unter Verschlüsselung mit der Caesar-Chiffre, K=13:

Xelc­gb­ten­cuv­fpur Ceb­gb­xby­yr ovy­qra qvr Tehaq­yn­tr ivr­yre Fv­pure­urvgf­yö­fha­tra, ibz or­xnaa­grf­gra Va­gre­argfgna­qneq FFY ovf uva mhz Oebnq­pnfg Ra­pelc­gv­ba-Ire­snu­era süe Oyhr Enl Qvfxf. Mvry vfg rf, qvr Fv­pure­urvg rvarf Ceb­gb­xbyyf va rvarz sbe­zn­yra Zb­qryy mh or­jrv­fra, qnf jrvg­tr­uraq qre Ern­yv­gäg rag­fcevpug. Or­fba­qr­er Ure­nhf­sbe­qr­eha­tra fgry­yra uvre­mh Ceb­gb­xby­yr zvg zva­qrf­graf qerv Grvy­aru­zrea (m.O. Tehc­cra­fpuyüf­fry­ire­rva­on­ehat), qn uvre ire­fpuvr­qraf­gr Vz­cyr­zra­gvr­ehatf­nf­crx­gr zb­qry­yvreg jre­qra züf­fra: cne­ny­yr­yr Nhf­süu­ehat zru­er­er Ceb­mrf­fr/Guer­nqf, qvr nhs qnf tyrv­pur Fpuyüf­fry­zn­gr­ev­ny mh­terv­sra, ha­gre­fpuvrq­yv­pur Mh­fnz­zra­frg­mhat qre Tehc­cra va qra rva­mry­ara Ceb­mrf­fra, haq avpug ire­genh­raf­jüe­qv­tr Grvy­aru­zre.

Dieser Geheimtext wird mit Hilfe von CrypTool analysiert. Als Ergebnis der Analyse wird der (korrekte) Schlüssel K=13 bestimmt.

Geheimtext unter Verschlüsselung mit der Vigenere-Chiffre, K=GRUNDLAGENDERKRYPTOGRAPHIE

Qisc­wz­gxe­ckm­jmyc Ekc­zf­kds­ti hzf­qhy doi Tuyen­cy­vx jov­lty Am­iyye­kpizw­yö­vye­qvl, kha hv­kpuv­xkj­nrq Tn­zie­qikckyc­woxu SHS jmy yca cfm Hvbdh­tkjr Tg­qxpp­ip­wr-Bvl­sds­rkr süu Fcev Ppr Rojkh. Gqir zmg hd, doi Fl­gyoi­ftbh kzntz Xvu­ki­xrwly ma hmeod ddk­ag­cec Tw­hkcf mx me­civ­vie, nrq lxwz­xe­wlvh jvl Ehl­lo­xäg hrk­cgpxvvz. Se­hvv­hk­iy Uhc­aaw­srv­uo­isc­zst jtts­tit ycru­ku Vvb­ws­byc­jt fwz dic­kmw­zvhf gceo Xrlp­eoy­ktkb (f.S. Ggbx­tke­mpkwüs­yiy­yii­ozl­qt­faeg), sh pmki pru­dcnmr­giec­kc Xf­drv­mtu­bmk­ioajd­ay­trn­xv wf­bte­zovri dmv­jvh züv­det: tnu­ec­vv­jt Tiy­wüh­gbvk svb­eh­ce Vvb­cij­cv/Rwks­gus, spm eaw xnv rlkm­pki Jmyjüh­lsr­da­il­zm­gc th­jceo­jrq, ye­dvp­hvvovd­ap­klk Qo­fdx­mkr­fhx­qeee sxf Miue­wmr oe xrq pit­dro­rvx Gpd­ssy­jec, bvh tzwuw gex­xedy­vxj­uüg­ww­mv Ttpt­rky­gru.

Dieser Geheimtext wird mit Hilfe von CrypTool analysiert. Als Ergebnis der Analyse wird der (nicht korrekte) Schlüssel K=GRUNDLAGENDERKRLPTOGRAPHIE bestimmt.

DES-Verschlüsselung und Vergleich von ECB und CBC Modus

In diesem Video (Passwort auf Anfrage) wird die folgende Bitmap mit Hilfe von CrypTool DES-verschlüsselt:

https://www.nds.rub.de/media/attachments/images/2014/03/Label_RUB2.bmp

Die Kodierungen der Farbwerte in dieser Bitmap mit DES im ECB-Modus verschlüsselt:

https://www.nds.rub.de/media/attachments/images/2014/03/Cry-DES-Label_RUB2.bmp

Die Kodierungen der Farbwerte in dieser Bitmap mit DES im CBC-Modus verschlüsselt:

https://www.nds.rub.de/media/attachments/images/2014/03/Cry-DES-Label_RUB2_1.bmp